PDF Drucken E-Mail

Das war das Sommerfest 2015

 Neu: Sommerfest der Film - Video

altAm 12. Juni 2015 war es wieder mal so weit. Das gemeinsame Sommerfest der JSK mit dem Sch├Ąferhundeverein der OG Regenstauf lud wieder zahlreiche G├Ąste an den Regen um gemeinsam an einem sch├Ânen lauschigen Abend zu feiern. Das Wetter war wie f├╝r uns gemacht, bei warmen Temperaturen um die 28 ┬░ C und strahlend blauem Himmel kamen ca. 120 G├Ąste.

Dieses mal wollten wir unser Sommerfest unter ein Motto stellen. im Dezember beratschlagten wir und fanden, das Thema "Country" eignet sich f├╝r das Fest im Sommer. Mit Steffie konnten wir hierzu eine Expertin "verpflichten", ist sie doch mit Ihren Freundinnen und Freunden und einer Herde Westernpferden der richtige Profi.

Nach vielen Abenden der Planung ging die Arbeit dann am Dienstag vor dem Fest richtig los. Einkaufen in der Metro f├╝r das diesj├Ąhrig Highlight der JSK. Mit 3 riesig gro├čen Einkaufsw├Ągen und einem bis unters Dach geschlichteten Q3 verlie├čen wir das Einkaufzentrum und waren um 1150 ÔéČ leichter.

Dank unserer K├╝che und unserem Hans konnten wir uns auf die Vorbereitung der Grundzutaten f├╝r unser Fest voll verlassen, galt es doch das Fleisch einzulegen, den Krautsalat zu hobeln, Kartoffelsalat zu machen. Hierf├╝r ein herzlichen Dank an Hans P├Âllinger f├╝r die Unterst├╝tzung.

Am Mittwoch wurde das gro├če Zelt aus Laaber geholt und gleich noch an Ort und Stelle auf unserem "Festplatz" aufgebaut.┬á

Der Donnerstag stand wie bereits im letzten Jahr unter dem Motto "Zeltwache". Ab 07:00 Uhr morgens fuhren wir das n├Âtige Equipment zum Platz, Lebensmittel und Ger├Ątschaften aus der JVA, H├╝pfburg und gro├čes Kochgeschirr von Happy Time, Bierb├Ąnke und Tische von der Donauarena. Herzlichen Dank an G├╝nther, Martin, Bettina, Renate, Steffie, Norbert und Armin f├╝r die fleissigen H├Ąnde am Donnerstag. Steffie mit ihrem Team brachte noch die Dekoration. Am Abend gingen wir dann zum gem├╝tlichen Teil ├╝ber und lie├čen uns ein Spanferkel aus dem Smoker schmecken. Die Zeltwache mit Lagerfeuer dauerte dann auch bis 02:00 Uhr.

alt

Endlich war der Tag gekommen. Der Freitag begr├╝├čte uns mit strahlendem Sonnenschein und wir legten am Vormittag noch Hand an die Dekoration. Ab 12 Uhr Mittags wurde der Smoker angefeuert und das Fleisch (Kalbsh├╝fte, Rinderh├╝fte und Rinderroastbeef) nahm darin Platz. In 7 Stunden wollten wir schlie├člich essen. Unser Buffet nahm Formen an. Irene arrangierte das Kuchenbuffet und kochte fleissig Kaffee f├╝r die ersten G├Ąste. Herzlicher Dank an all unsere Kuchenb├Ącker, besser geht es einfach nicht. Langsam f├╝llte sich der Festplatz und bis am Abend um 17:30 Uhr war es schon ordentlich voll.

Nach einer kurzen Ansprache der beiden Vorst├Ąnde G├╝nther und Thomas, startete unsere erste Attraktion, eine Westernshow die aus dem Leben der Cowboys erz├Ąhlte. Steffie und Ihr Team mit den zwei Westernpferden machten die Sache "├á la bonne heure", k├╝mmerten sie sich doch bereits am Nachmittag um die vielen Kinder, die gerne einmal reiten mochten. Ein Duell von Tom und Uli beendete das Programm.

alt

 

Dass das Wetter durstig machte, bekamen dann Bettina und Renate zu sp├╝ren, standen das Cowgirl und die Squaw doch schon seit Nachmittag hinter unserer Bar und verw├Âhnten unsere G├Ąste mit k├╝hlem Nass. Im Laufe des Abends versammelten sich ein stetig gr├Â├čerer Kreis um unseren "Freiluftsaloon".

Ab 19:00 Uhr war es dann so weit, das Abendessen war zubereitet und die G├Ąste konnten sich an Hamburgern, Bohnen und Speck a la Bud Spencer, gesmoktes Fleisch, Bratw├╝rstchen, Steaks und Spaerribs g├╝tlich tun. Auch hier geht es nicht ohne fleissige H├Ąnde. Herzlichen Dank f├╝r die Unterst├╝tzung an Tom, Charlie, Peter und Matthias. So w├╝nscht man sich ein Team beim kochen.

F├╝r die musikalische Unterhaltung sorgte bereits zum zweiten mal Daniel H├Âlzl, der uns sein ganzes Equipment abermals kostenlos zur Verf├╝gung stellte. Hierf├╝r einen ganze herzlichen Dank von den beiden Vorstandschaften der Vereine.

Der Abend ging dann irgendwann am Morgen um 04:00 Uhr zu Ende und ich denke es war abermals ein gelungenes Fest. Auch bei den Aufr├Ąumarbeiten wurden wir nicht im Stich gelassen und es ist sch├Ân, so eine Gemeinschaft zu erleben. Am Samstag Nachmittag gegen 14:00 Uhr war der letzte LKW beladen und das Team ging komplett erledigt auf die verdiente Couch zu Hause.

Unser besonderer Dank gilt dann noch Martin und Sascha, die sich als Fahrservice zur Verf├╝gung gestellt hatten und unserer Anstaltsleitung f├╝r die Unterst├╝tzung bei unserem Sommerfest.

Wir freuen uns auf das n├Ąchste Jahr.

 

F├╝r unser Team ist das sch├Ânste Lob ein Eintrag in unserem G├Ąstebuch, also, haut in die Tasten!!

Hier geht es zu den Bildern.

 

Tom

 
Forum jsk-regensburg.de/index.php/die-jsk/sommerfeste/271-sommerfest-2015.html